News

Das BFA beim Bundesheer

Erfreulich ist, dass es unserem Bundesheer augenscheinlich wieder besser geht. Aus unserer Sicht noch erfreulicher ist jedoch die Tatsache, dass auch der Brandschutz sehr ernst genommen wird. Und so hat der Brandschutzverantwortliche im Kommando Logistik Vizeleutnant Richard Resch am 12. Juni 2017 in der Grazer Gablenzkaserne einen Informationstag für Brandschutzbeauftragte des Bundesheeres mit dem Brandschutzforum Austria organisiert. Am Programm stand – neben einem Referat des Präsidenten des BFA, Univ.-Lektor Dr. Otto Widetschek – unter anderem eine Führung durch die AVL List GmbH, welche über den Sicherheitsbeauftragten der AVL und Vize-Präsidenten des BFA, Ing. Alfred Enko MSc, ermöglicht wurde. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Brandschutz Für Alle!

Unter diesem Motto stand der am 9. Juni 2017 vom Verein Brandschutzforum Austria (BFA) gemeinsam mit dem Shopping Center CITYPARK und der Berufsfeuerwehr Graz organisierte öffentliche Informationstag für die Grazer Bevölkerung zum Thema Brandschutz im Haushalt. Mit von der Partie waren auch das Feuerwehrmuseum Groß St. Florian mit historischen Feuerwehrutensilien und Michael Maicovski (Feuerpolizei Graz) mit einer interessanten Feuerwehrmodell-Ausstellung. Die Firma Noris Feuerschutzgeräte GmbH präsentierte vor allem die im Haushalt verwendbaren Feuerlöscher und führte eine Fachberatung durch. Im Freigelände brannte und krachte es am laufenden Band und die interessierten Zuschauer konnten selbst an einen Feuerlöscher Hand anlegen. Der Höhepunkt war jedoch der Einsatz der „Firefighters“ der Berufsfeuerwehr Graz. Ein wohl bleibendes Erlebnis für alle! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Klagenfurt: Brandheiße Gewerke

Am 29. Mai 2017 fand der diesjährige bereits obligate Brandschutztag des Brandschutzforums Austria (BFA) an der Landesfeuerwehrschule Kärnten in Klagenfurt statt. Zum Thema „Haustechnik – Brandheiße Gewerke“ waren 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschienen und von den dargebotenen Kurzreferaten und den umfangreichen praktischen Übungen begeistert. Vor allem die realistischen Brandversuche an Schottsystemen, Rohrleitungen und Kabeln fanden bei hochsommerlichen Temperaturen das höchste Interesse der Teilnehmer. Außerdem wurde ein neues Speziallöschmittel vorgestellt, welches in erster Linie für Metallbrände, aber auch im vorbeugenden Brandschutz (z. B. dem Transport von Lithium-Batterien), eingesetzt werden kann. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

ASFINAG: Brandheiße Ausbildung

Bereits am 18. Mai 2017 fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark eine brandheiße Schulung für die ASFINAG statt. Es ging um den Themenkreis Feuer- und Heißarbeiten, der in theoretischer, aber vor allem praktischer Weise, insgesamt 96 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Österreich durch Experten des Brandschutzforums Austria nähergebracht wurde. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Albert Kern mit dem Goldenen Uhrturm ausgezeichnet!

Am 12. Mai 2017 feierte PRÄSIDENT LBD Albert Kern in stilvollem Rahmen seinen 60. Geburtstag. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ihm für seine Verdienste um die gute Zusammenarbeit mit dem Brandschutzforum Austria der Goldene Uhrturm verliehen. Diese Auszeichnung wurde ihm vom Präsidenten des BFA, Dr. Otto Widetschek, sowie dem Vorstandsmitglied des BFA, Rudolf Lobnig, überreicht. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Michael Kazianschütz erhält Deutschen Innovationspreis

Im Congress Center Leipzig wurde im Rahmen der med.Logistica 2017 an Herrn Michael Kazianschütz, MBA, MSc der Preis für Krankenhauslogistik übergeben. Dieser erstmals im deutschen Sprachraum verliehene Innovationspreis wurde dem Genannten, der im LKH Universitäts-Klinikum Graz tätig ist, nun für seine Arbeiten über „Prozessoptimierungen im Krankenhaus“ feierlich überreicht. Das Präsidium des Brandschutzforums Austria gratuliert dazu recht herzlich und dankt in diesem Zusammenhang dem Preisträger auch für seine unermüdliche Referententätigkeit im Zuge unserer Brandschutz- und Sicherheitsausbildung. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Experten fordern Nachrüstung von Rauchwarnmeldern

Lebensretter auch für Bestandsbauten. Kaum eine Woche vergeht, in der in den Medien nicht über Brandereignisse in Privathäusern und Wohnungen berichtet wird – leider oft auch mit Todesopfern. In den meisten Fällen sind nicht Flammen die Todesursache, sondern die durch den Brand entstehenden, giftigen Rauchgase. Vor allem nachts sind Brände gefährlich, da im Schlaf der Geruchssinn ausgeschaltet ist. Rauchwarnmelder schlafen nie und warnen frühzeitig vor der Gefahr. Ihre Installation in Österreich ist derzeit allerdings nur für Neubauten Pflicht, lediglich in Kärnten wurden aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen auch Bestandsbauten nachgerüstet.

 Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

THEMIS BFA Brandschutzbuch

Das THEMIS (BFA) Brandschutzbuch ist für Eigenkontrollen im Brandschutz im Rahmen des betrieblichen Brandschutzes gemäß TRVB 0 120 konzipiert und unterstützt damit den Brandschutzbeauftragten aktiv im Betrieb.

Ab sofort als Leasing- oder Kaufmodell über das BFA zu beziehen! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kriminalfall „Kaprun“

Fachvortrag – Was wirklich geschehen ist!

Der Großbrand am 11. November 2000 in der Gletscherbahn Kaprun im Bundesland Salzburg stellt mit 155 Toten die größte Katastrophe dieser Art nach dem Wiener Ringtheaterbrand von 1881 dar. Auch fast 17 Jahre danach haben sich die Wogen, vor allem wegen des umstrittenen Gerichtsurteils mit den Freisprüchen für alle 16 Angeklagten, immer noch nicht geglättet. Nun hält der Präsident des Brandschutzforums Austria, Univ.-Lektor ELFR OSR Dr. Otto Widetschek, anlässlich dieses traurigen Jubiläums zum obigen Themenkreis einen Vortrag an der Karl Franzens Universität Graz, der von allen Interessierten kostenlos besucht werden kann. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Notfallplanung als Rettungsanker!

Am 3. Mai 2017 fand im Seminarhotel Novapark das erste Sonderseminar zum Themenkreis „Risiko- und Notfallmanagement“ des Brandschutzforums Austria (BFA) statt. Eine kleine, aber feine Gruppe von 16 Personen aus verschiedenen Betriebssparten nahm an dieser Pilotveranstaltung teil und informierte sich in Theorie und Praxis über die heute immer mehr in den Vordergrund tretende betriebliche Notfallplanung, welche eine Art Rettungsanker in kritischen Situationen darstellen kann. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Sechs Tote am Bauernhof: Anklage gegen Bürgermeister!

Es war das folgenschwerste Brandunglück seit fast 30 Jahren in Bayern: Sechs Männer starben am 23. Mai 2015 bei dem Großbrand in einem Gästehaus in Schneizlreuth, Landkreis Traunstein. Ein Eventmanager, der den Urlaub vermittelt hatte, wurde deswegen bereits wegen fahrlässiger Tötung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Wie die Süddeutsche Zeitung mitteilte, wurde nun auch gegen den früheren Bürgermeister von Schneizlreuth Anklage erhoben, weil er u.a. keine Feuerbeschau durchführen ließ. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Einen Plan haben!

Unter diesem Motto hätte das am 27. April 2017 vom Brandschutzforum Austria (BFA) durchgeführte Spezialseminar stehen können – denn es ging um das Thema „Brandschutzpläne“. Eine kleine, aber feine Runde von 1 Dame und 12 Herren hatte sich dazu im Seminarhotel Novapark eingefunden und informierte sich vor allem über die relativ neue TRVB 121 O aus dem Jahre 2014. Es waren durchwegs interessierte Teilnehmer, welche auch beruflich mit der Erstellung von Brandschutzplänen befasst sind. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Erste und Erweiterte Löschhilfe

Mit tragbaren Feuerlöschern und Wandhydranten können erfahrungsgemäß über 80 Prozent der Entstehungsbrände gelöscht werden. Deswegen kommt der TRVB 124 F – Erste und Erweiterte Löschhilfe große Bedeutung zu. Diese wurde nun überarbeitet und mit 1. März 2017 als völlig neu gestaltete TRVB 124 F 17 herausgegeben. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Symposion 2017: Der weiße Rauch stieg auf!

Am diesjährigen Aprilsymposion wurde zwar kein Papst gewählt, aber trotzdem stieg weißer Rauch auf. Es war dies das Abschluss-Highlight der nunmehr bereits 18. Internationalen Brandschutztagung des BFA. Dabei wurde der große Tagungssaal des Steiermarkhofes in Graz realistisch und fachmännisch mit Theaternebel durch Herrn Michael P. Jordan (Fa. Firefog) verqualmt. Bei den anwesenden Tagungsteilnehmern hatte dies so manchen AHA-Effekt war die Folge!  Alles in allem: Über 250 Personen waren zu dieser Veranstaltung erschienen, 35 Fachfirmen stellten aus und über 20 Referenten beleuchteten in spannenden Vorträgen die Aspekte des Brandschutzes im neuen Jahrtausend. So wurde das 18. Aprilsymposion zu einem vollen Erfolg! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Neues aus dem TRVB-Arbeitskreis!

Die TRVB 117 O – Betrieblicher Brandschutz (Ausbildung) stellt den Stand der Technik zur Ausbildung von Brandschutzorganen in Österreich dar. Diese ist in Überarbeitung und zu den geplanten Neuerungen kann noch bis 1. Mai 2017 Stellung bezogen werden. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

FeuerTRUTZ 2017

Zum siebenten Mal fand am 22.und 23. Februar 2017 die FeuerTRUTZ, die wohl größte Veranstaltung im deutschen Sprachraum für den Vorbeugenden Brandschutz in Nürnberg statt. Insgesamt 275 Aussteller aus 14 Ländern verwandelten das Messezentrum zum größten Publikumsmagneten für Brandschützer aus ganz Europa. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Rauchwarnmelder für ALLE!

II

Unter diesem Motto fand am 9. Februar 2017 erstmals im Seminarhotel Novapark in Kooperation mit der Fa. Ei Electronics das Sonderseminar „Ausbildung zur Fachkraft für Rauchwarnmelder“ statt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen


Führungswechsel bei der BTF MAGNA Steyr Graz

Am 27. Jänner 2017 fand die Jahreshauptversammlung der Betriebsfeuerwehr MAGNA Steyr Fahrzeugtechnik stilgerecht in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses unter reger Teilnahme statt. Kommandant Brandrat Ernst Brunner, der in Kürze in den wohlverdienten Ruhestand tritt, übergab dabei die Führung der Feuerwehr an den neuen HBI Andreas Partl und wurde allseits geehrt. Von Seiten des Brandschutzforums Austria wurde ihm für seine Leistungen dabei der „Goldene Uhrturm“ des BFA verliehen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Nun auch VÖSI-Punkte beim Brandschutzforum Austria (BFA)

Ab sofort sind die praxisorientierten Seminarangebote aus den Bereichen Arbeitssicherheit, und Brandschutz mit sogenannten VÖSI Punkten (Weiterbildungspunkte) versehen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Referententagung 2017

Am 20. Jänner fand die diesjährige Referententagung des Brandschutzforums Austria (BFA) mit 25 Damen und Herren in der Maschinenfabrik ANDRITZ in Graz statt. Es waren Personen aus allen Bereichen des Brandschutzes, der Chemie und des Arbeitsnehmerschutzes gekommen, um diese Veranstaltung in der Zentrale des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ zu besuchen. Am Programm standen ein Rückblick und eine Vorschau der Tätigkeiten des BFA durch die beiden Geschäftsführer Dr. Otto Widetschek und Harald Burgstaller sowie eine Besichtigung der wichtigsten Werkshallen des renommierten Grazer Leitbetriebes. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Robert Haugeneder ein 70er

Am 7. Jänner 2017 feierte unser Ehrenmitglied und Träger des „Goldenen Uhrturms“, Robert Haugeneder, seinen 70. Geburtstag im Kreise seiner Familie und einer ausgewählten Freundesrunde. Ganz stilgerecht fand diese von klassischer Musik umrahmte Feier im Hotel Florian in Graz statt. Etwa 40 Gratulanten hatten sich dazu eingefunden. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Brandschutzbeauftragter als „Glücksbringer“!


Am 2. Jänner 2017 kam es in der vor Kurzem eröffneten neuen Industriehalle (rund 5.000 m²) der Ölmühle Birnstingl in St.Bartholomä (Bezirk Graz Umgebung) gegen 13:40 Uhr zu einem sich schnell ausbreitenden Brand am Flachdach. Auslöser war vermutlich ein Feuerwerkskörper, welcher in der Nähe des Objektes abgeschossen wurde. Ein vom Brandschutzforum Austria ausgebildeter Brandschutzbeauftragter war jedoch dabei ein echter „Glücksbringer“ im neuen Jahr! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Weihnachtszeit

Sehr geehrte Damen und Herren,
Weihnachtszeit - Zeit, um innezuhalten und um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Aber auch Zeit, um neue Ziele anzusteuern! Auch heuer möchten wir Ihnen am Jahresende wieder herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen danken und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage & einen guten Start ins Jahr 2017.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Otto Widetschek / Harald Burgstaller Geschäftsführung
und das gesamte Team der BFA Brandschutzforum Austria GmbH Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Neues aus dem TRVB-Arbeitskreis!

Im Zuge der Sitzung des TRVB-Arbeitskreises wurden die TRVB 134 und 159 der Beschlussfassung zugeführt, die Neufassung der TRVB 118 ist erschienen. Weitere kleine Änderungen betrafen die TRVBs 128 und 111.

 Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

„Kleiner Gefahrgut-Helfer“ – ganz groß!

Taschenmerkbuch neu erschienen!
Nur selten kann ein Druckwerk im Bereich der Feuerwehr auf eine derartige Erfolgsstory zurückblicken, wie das Taschenmerkbuch „Kleiner Gefahrgut-Helfer“ (Stocker-Verlag Graz, letzte Ausgabe, September 2016), welches auf dem Gefahrgut-Sektor heute bereits zum Markenzeichen geworden ist und sich zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk entwickelt hat. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Brandschutz- und Sicherheitsfibel 2017

Zum durchblättern...

Ihr BFA-Service-Team steht Ihnen gerne zur Verfügung!
So erreichen Sie uns: E-Mail: office@brandschutzforum.at und
Telefon: 0316/71 92 11, Fax: 0316/719211-9 Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen


Feuerschutztüren am Prüfstand

Am 28. November 2016 führte das Brandschutzforum Austria (BFA) in Zusammenarbeit mit der VAMED, einer international tätigen Institution für die Planung, Errichtung und den Betrieb von Gesundheitsprojekten, im AKH Wien eine interessante Spezialschulung von 23 Personen zum Thema Feuerschutztüren durch. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Wissen worauf es ankommt…

Ein Bericht von Harald Burgstaller, Geschäftsführer, BFA Brandschutzforum Austria GmbH

„Aus- und Weiterbildung“ ist zu einem der Schlüsselthemen der Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts geworden. Wer sich heute den Anforderungen flexibler Arbeitswelten stellen will, braucht nicht nur eine qualifizierte berufliche Ausbildung, sondern muss seine Kenntnisse und Fähigkeiten ständig aktualisieren. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Auch im Brandfall: Es werde Licht!


Unter diesem Motto fand am 17. Oktober 2016 im neuen din-visionLAB der din-Dietmar Nocker Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG in der Seestadt Aspern in Wien ein Spezialseminar zum Thema „Notbeleuchtung und Kennzeichnung“ statt, an welchem 24 Personen teilnahmen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen